/ (/)

Information
GG
GG
GG
GG










Daniel Vais & John Livingston
A Week of Choreographic Actions, Ceremonies & Gatherings

10. – 14. September

10. Sept, 19h          Welcome Home   Tanzperformance - John Livingston
11. Sept, 12-18h     Sukkah building: Independence Declaration    Tanzperformance - John Livingston
                     19h    Sukkah: Ceremony   Social Choreography - Daniel Vais
12. Sept, 12-18h     Mi Casa E Su Casa    Social Choreography - Daniel Vais
13. Sept, 20h          Aleph   Tanzperformance - John Livingston
               21h          The world´s first DANCE KARAOKE     Social Choreography - Daniel Vais
14. Sept, 11h          Sonntagsmatinee „ A guide to sacred activism“   Ein Gespräch (englisch) über Social Choreography - Daniel Vais

Das Thema des jüdischen Choreografen Daniel Vais ist seit langem die Frage nach der inneren Heimat. In seiner viertägigen choreografischen Inszenierung HOME in der Goldstein Galerie wird er sich mit Bewegung,
Rauminstallation und Performance auf die Suche nach diesem imaginären Ort begeben. An Vais´ Seite der Tänzer John Livingston, ein professioneller Tänzer mit Down Syndrom, mit dem er in der Londoner Tanzcompanie
CULTURE DEVICE (link culturedevicedanceproject.com) arbeitet.
WELCOME HOME ist eine Tanzperformance in der Tänzer und Choreograph gemeinsam auftreten, wobei der Tänzer der geistige Führer sein wird, der durch die Bewegung seines Körpers versucht die Verbindung zu einer
spirituellen Heimat aufzubauen, die alle Menschen vereint.
In den folgenden Tagen wird die temporäre Installation SUKKAH, der traditionellen jüdischen Laubhütte entlehnt, dieses Thema wieder aufnehmen. Man kann sich darin bewirten lassen, sich darin zuhause fühlen und
Teil eines von Vais durchgeführten Rituals werden. Die improvisierte Behausung aus Zweigen, die einst den Juden nach dem Auszug aus Ägypten Unterschlupf bot, gibt uns die Gelegenheit darüber nachzudenken, was
wir mit dem Begriff Heimat heute verbinden.
Nachdem Umbau der Hütte zur Bühne, wird John Livingston darauf die Tanzperformance ALEPH zeigen.
Am Samstag kann sich dann jedermanns Energie in der weltweit ersten TANZKARAOKE entladen, zu dem Daniel Vais in die Goldstein Galerie einlädt.
Mit dem Begriff SOCIAL CHOREOGRAPHY beschreibt Daniel Vais seine künstlerischen Aktionen. Im Rahmen der Reihe Sonntagsmatinee in der Goldstein Galerie wird er (auf englisch) darüber sprechen.

Daniel Vais, Tänzer, Choreograf und Kurator, @daniel_vais
Künstlerischer Direktor des Londoner Culture Divice Dance Project
Kurator von TEDxHackney
Künstlerischer Leiter des International Down Syndrome Arts Festival

John Livingston, Tanzkünstler
Solotänzer des Culture Device Project und Gründungsmitglied von C2 (CandoCo Youth Dance Company)
www.culturedevicedanceproject.com
www.culturedevice.com