/ (/)

Information
GG
GG
GG
GG
GG
GG













NO15 MICHAEL PLEISNER – GOOD STORIES




Ausstellung: 21. Mai – 27. Juni 2015
Eröffnung: 20. Mai 2015, 19 Uhr

Unter dem Titel GOOD STRORIES zeigt die Goldstein Galerie erstmalig Ausschnitte aus dem Gesamtwerk des Leipziger Künstlers Michael Pleissner. Ausgestellt werden Collagen
von 1970 bis heute, collagierte Buchobjekte sowie Skulpturen aus Print- und Fundmaterialien. Anlässlich der Ausstellung schrieb die New German Fiction Preisträgerin Judith Keller
einen neuen Text, den sie in der Reihe THESE FOOLISH THINGS neben weitern Texten lesen wird. Der Frankfurter Künstler Jens Lehmann wird im Rahmen der Ausstellung
in einem Bildvortrag COLLAGE ALS EXORZISTISCHE PRAXIS der Obsession des Sammelns, Schneidens und Kelbens nachgehen.



Michael Pleißner begann um 1975 autodidaktisch an Papiercollagen aus Seiten der Zeitschrift „Magazin“, eine der wenigen Farbillustrierten der ehemaligen DDR, zu arbeiten.
Eine intensive Schaffensphase begann für Pleißner nach 1989 und dem damit einhergehenden reichlichen Zugang zu colorierten Printmedien. Er sammelt und sortiert seither
Farbmagazine und Alltagsgegenstände und legt akribisch umfangreiche Materialarchive an, aus denen bis heute komplexe Papierarbeiten entstehen. Sein Werk umfasst mannigfaltige
Papiercollagen, Assemblagen, collagierte Skulpturen und Buchobjekte.
Pleißners Interesse liegt weniger im Schaffen aus dem Nichtvorhandenen als im Hinterfragen und Verformen vorgefundener Zustände. Dies spiegelt sich in seinen Skulpturen, die
Entwürfe für mögliche Lebensformen darstellen sollen, wie in den Notizen/Textfragmenten seiner Buchobjekte und Papiercollagen wieder.

Michael Pleißner, 1951 in Leipzig geboren, war in der ehemaligen DDR beruflich als Fernmeldemonteur und Ingenieurökonom tätig. Nach der Wiedervereinigung arbeitet er als
Ergotherapeut in einer psychiatrischen Klinik. Seit einem Klinikaufenthalt als Patient Mitte der 90er lebt und arbeitet Pleißner vollkommen zurückgezogen.

Vielen Dank für die Unterstützung an: Michael Pleissner, Jens-Otto Didier, Durchblick e.V. Leipzig (www.durchblick-ev.de), Valentina Seidel (www.valentinaseidel.de) Veranstaltung:

THESE FOOLISH THINGS
JUDITH KELLER - LESUNG UND GESPRÄCH.
Anlässlich der Ausstellung hat die New German Fiction Preisträgerin einen neuen Text geschrieben.Moderation: Jakob Hoffmann
12. Juni 2015, 20 Uhr

JENS LEHMANN
Collage als exorzistische Praxis
Bildvortrag
18. Juni 2015, 20 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von: